AKTUELLES




KREAT!V HALLEN


Der Beteiligungsprozess um die kreativwirtschaftliche Weiterentwicklung des Schild- ackers begann schon im Jahr 2014. Die Architektin und Stadtplanerin Christa Reicher und ihr Team (RHA) haben im Rahmen des von der Stadt Freiburg hierfür
ausgeschrie- benen Wettbewerbs mit ihren Vorschlägen einer kreativwirtschaftlichen Planung eines Geländes im Schildacker überzeugen können.


Basierend auf den Ergebnissen einer Mehrfachbeauftragung für ein Rahmenkon- zept aus dem Jahr 2014 wird eine Entwicklung des Bereiches zwischen Schopf- heimer Straße und Schildackerweg hin zu einer sogenannten Kreativspange an- gestrebt. In diesem Zusammenhang soll die Transformation durch die Schaffung eines urbanes Gebietes im Flächennutzungsplan in diesem Bereich begünstigt werden.